MaNo-Musikfestival 2014

Jedes Jahr im März findet in Marburg an der Lahn das MaNo-Musikfestival statt. Die dreitägige Veranstaltung ist in den neunzehn Jahren ihres Bestehens zu einem Klassiker der lokalen Musikszene avanciert, die ihren festen Platz in der Kulturlandschaft der Universitätsstadt hat.

Nicht nur der lokale Partnerschaftsgedanke motiviert uns. Den Kontakt zu unseren Partnerstädten zu pflegen und die Städtepartnerschaften ins öffentliche Bewusstsein zu rücken ist nach wie vor ein zentraler Gedanke des Festivals. Schließlich lässt sich bereits am Namen ablesen, dass das MaNo-Festival ursprünglich von Musikern aus Marburg und Northampton ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile sind aber auch Bands aus unseren Partnerstädten Poitiers (Frankreich) und Maribor (Slowenien) fester Bestandteil des Programms. Nachdem 2013 zum ersten Mal eine Eisenacher Band am MaNo teilnahm, haben wir 2014 mit der Zusage von RIFF (Sibiu) und Nostalgia (Sfax) unser Ziel, Bands aus allen Partnerstädten Marburgs in das Festival zu integrieren, erreicht.

75 Marburger Bands und 11 Gastbands – zum ersten Mal in der MaNo-Geschichte aus allen sechs Partnerstädten – werden am dritten Märzwochenende gemeinsam die Bühnen der Stadt unsicher machen. 86 Musikgruppen an drei Abenden und sieben Städte auf einen Streich.

In der Cavete spielen:

Freitag, 14.03.2014
20:30    Suspicious Hoover
Grungie Rock
21:30    Samson (SLO)
Vokal/Instrumental
22:30    Borderline Case
Rock
23:30    Z-Connection
Funk und Pop Cover

Samstag, 15.03.2014
20:30    Les Rousses de S’cours (F)
Folk & Swing
21:30    Back to back
Indie Rock
22:30    Spacewaste
AlternativeRockPop
23:30    The Heads
Rock’n’Roll
00:30    Vic Suhr Band
Rock, Funk, Jazz

Das gesamte Programm: http://mano.host-web.de/festivalprogramm-2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*