Klonk!

Klonk!

Klonk!

Es knarzt im Gebälk. Das Holz lebt. Das Leben holzt. Der Mut zum Risiko lässt es knarzen, der Bogen wird gespannt – es fliegen Splitter. Klonk! Das sind vier junge Musiker aus Berlin und Köln die seit 2011 zusammen musikalische Abenteuer und Experimente bestreiten. Jazz-Konventionen negierend halten alle Stilmittel Einzug ins Repertoire: ob zart verspielte Melodiebögen, knarzige-humoreske Ausflüge in die Free-Ecke oder Etüdenhaftes, das bis ins Rockige getrieben wird – die Spiellust und Freude an der Musik ist zum Greifen.

Changierend zwischen gleichberechtigter Komposition und Improvisation kippt die ganze Sache aber nicht in unstrukturierte Spielerei – die vier wissen genau, was sie tun. Nicht umsonst sind sie Gewinner des DLF Studiopreises „Jugend Jazzt“ 2011. Die Jungs machen Spaß – und erfüllen uns auch mit Stolz: Malte und Andreas haben schließlich das Licht der Jazzwelt auf der offenen Bühne der Cavete erblickt…

Klonk! bescheinigen dem Jazz eine vitale Zukunft, der Nachwuchs ist am Start: „Es ist erstaun

lich: Da tun sich vier junge Musiker, alle gerade mal Anfang zwanzig, zum Quartett zusammen, um Jazz zu spielen – und entfalten dann eine Klangwelt von solcher Phantasie, Transparenz und Tiefe, die man so manchem Arrivierten, berühmteren Namens wünschen möchte.“ (Deutschlandfunk)

Andreas Völk (Gitarre),
Malte Bogner (Piano),
David Helm (Kontrabass),
Jonathan Reiter (Schlagzeug)

www.klonkmusic.de

Eintritt 8 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*