Volker Engelberth Trio

Volker Engelberth Trio

Volker Engelberth Trio

In der Ruhe liegt die Kraft! Geboten wird eine Art kammermusikalischer Jazz, der aber nicht mit schwarzem Rollkragen und Hornbrille, also verkrampft und aufgesetzt daherkommt, sondern ausgesprochen lyrisch-lebendig und klar strukturiert ist. Die drei namhaften Musiker folgen einer klaren Linie und agieren als absolute Einheit. Jeder bekommt seinen Raum, keiner drängt sich vor, das Ganze kommt aus einem Guß.

Die Eigenkompositionen zeigen eine ganz eigentümliche Spannung zwischen Understatement und Virtuosität, weil Engelberth eher weglässt als füllt. Dass diese Lücken Intensität erzeugen zeigt den wahren Meister. Gelegentlich blitzt seine klassische geschulte, perfekte Technik durch – meist aber stellt er das Spiel in den Dienst des Trio-Gesamtklanges. Und der ist erstaunlich souverän und gekonnt. Sucht man Vergleiche kommt man vielleicht auf ruhigere Spielarten von Mehldau und Corea – die dann aber von hinten durchs Auge mit Monk-artigen Dissonanzen aufgebrochen werden.

Seine Mitstreiter stehen dem Namensgeber des Trios in Nichts nach. Fast schon beiläufig werden vertrackte 11/4 Brushes von Silvio Morger vorgetragen, Gelassenheit auch bei Arne Huber am Bass. Statt sich in Vielspielerei zu verlieren wirkt hier jeder Ton gewollt.

Entspannung auf höchstem Niveau!
Eintritt: € 10,00

Silvio Morger (drums)
Volker Engelberth (piano)
Arne Huber (bass)

Links:
www.volkerengelberth.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*